Saint Martin de Ré

Saint-Martin-de-Ré

Saint-Martin-de-Ré ist eines der bekanntesten und touristischsten Dörfer der Insel. Die von Vauban befestigte Stadt ist der Stolz der Île de Ré und ihre sternenförmige Festungsanlage, die seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist weltberühmt. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen, dieses auf einem der Gratisparkplätze außerhalb der Festungsanlage abzustellen. Saint-Martin lässt sich am besten zu Fuß entdecken.

Beginnen wir unsere Erkundungsreise mit dem Zentrum des Dorfs. Das Rathaus ragt stolz auf dem Place de la République in die Höhe. Dieser Platz hat im Laufe der Geschichte mehrere Namen getragen, was man noch an den verschiedenen Inschriften sieht, die in den Stein gemeißelt wurden: Place Nationale, Place Royale de Louis XV...

Schlendern Sie anschließend durch die Straßen und Gassen, die sanft zum Hafen hin abfallen. Auf die sehr belebten Geschäftsstraßen Rue de Sully und Rue Jean Jaurès folgen versteckte, mit Blumen geschmückte Straßen, die sogar im Sommer von den Menschenmassen und dem Lärm unberührt bleiben. Beobachten Sie die Fachwerkhäuser und das berühmte Haus mit den roten Fensterläden (das Haus La Vinatière, eine Sehenswürdigkeit der Insel) in der Rue Mérindot und versuchen Sie, die Brunnen zu zählen, bei denen Sie vorbeikommen.

Nehmen Sie sich die Zeit, in die St. Martinskirche einzutreten und steigen Sie den Kirchturm ganz hinauf (Sie können dabei die 3 alten Glocken bewundern. Achten Sie darauf, diesen Aufstieg vor dem Läuten der Glocken zu machen!) Ihre Mühe wird von einer freien Sicht auf den Hafen, die Felder von Le-Bois-Plage und sogar auf die Brücke zur Île de Ré belohnt.

Bummeln Sie im malerischen kleinen Hafen von Saint-Martin mit einem Eis von La Martinière in der Hand, dem berühmten Glacier der Insel, und sehen Sie dem unaufhörlichen Reigen der Fischerboote und Jachten zu. Passieren Sie die Insel mit ihren vorzüglichen Restaurants und füllen Sie Ihre Lungen oben auf den Festungsmauern mit Meeresluft an.

Machen Sie einen Abstecher ins Museum Ernest Cognacq, um mehr über die Geschichte unserer schönen Insel und ihrer Einwohner zu erfahren.

Setzen Sie anschließend Ihren Spaziergang Richtung La Barbette fort, dem großen, schönen Park an der Meeresfront von Saint-Martin, bis Sie in der Zitadelle ankommen. Die Zitadelle, die von Vauban befestigt wurde, um die englischen Angriffe abzuwehren, diente anschließend als Sammelplatz für die Zwangsarbeiter, die ins Straflager abgeschoben wurden, bevor sie in ein Gefängnis umgewandelt wurde, das noch heute in Verwendung ist.
Einige hundert Meter entfernt erwartet Sie die hübsche kleine Bucht des Strands La Cible für Momente des Nichtstuns oder Badens. Im Sommer ist die Gemeindebibliothek in einer Holzhütte am Strand vertreten und bietet Ihnen die Möglichkeit, kostenlos Bücher auszuborgen. Ein Grund mehr, um gemütlich in der Sonne auszuspannen!

Réalisation : ESE Communication - Photos et plans non contractuels - Mentions légales - Politique de confidentialité